Home

Hauptmenü
Zum Nachlesen
Militärseelsorge
Notfallseelsorge
Militärbischof
Militärgeneralvikariat
Dekanatsbereich I / Ost
Dekanatsbereich II / West
Auslandspfarren
Institut f. Religion u. Frieden
Arbeitsgem. kath. Soldaten
Soldatenwallfahrten
Bildarchiv
Downloads
Impressum

 
Panoramen der Kath. Militärseelsorge

Medien: Kirche und Militär
weitere Meldungen


Veranstaltungskalender
August 2017 September 2017
So Mo Di Mi Do Fr Sa
Week 31 1 2 3 4 5
Week 32 6 7 8 9 10 11 12
Week 33 13 14 15 16 17 18 19
Week 34 20 21 22 23 24 25 26
Week 35 27 28 29 30 31

Login Form





Passwort vergessen?

Wer ist online
Aktuell 1 Gast online

Besucher
Gesamt1434470

 

 

 

Aktuelles aus den Diözesen
Aktuelles aus den Militärpfarren

Bischof Freistetter besuchte Autcon 26/Eufor PDF Drucken E-Mail


Von 6. bis 8. Juni besuchte Militärbischof Werner Freistetter die österreichischen Soldatinnen und Soldaten in Bosnien-Herzegowina.

Bischof Freistetter besucht Autcon 26/EuforMilitärbischof Werner Freistetter wurde durch den Oberst des Generalstabs Manfred Taschler in die politische Lage im Einsatzraum eingewiesen und konnte in vielen Einzelgesprächen einen guten Überblick über die Situation der rund 300 in Bosnien und Herzegowina stationierten österreichischen Soldatinnen und Soldaten erhalten. Dabei wurde dem Militärbischof die Vielfalt des Kontingents in seinen Aufgaben präsentiert.

Ein Besuch beim COMEUFOR, Generalmajor Anton Waldner im HQ EUFOR sowie eine Eucharistiefeier mit den österreichischen Soldatinnen und Soldaten bildeten den Höhepunkt des Pastoralbesuches des Militärbischofs.

In seiner Predigt unterstrich Freistetter kurz nach Pfingsten den Auftrag des christlichen Soldaten im Einsatz: „Gottes Geist der Stärke ist uns zugesagt, er schenkt uns seinen Heiligen Geist auch in den Herausforderungen und Aufgaben, die wir tagtäglich im Einsatz als Diener am Frieden und an der Sicherheit der Völker zu bestehen haben.“ Die Eucharistiefeier mündete in eine Agape, bei der für alle die Möglichkeit zu persönlichen Gesprächen mit dem Militärbischof bestand, der sich seinerseits auch für die herzliche Aufnahme bedankte.


 
© Militärordinariat der Republik Österreich - 1070 WIEN, Mariahilferstr. 24