Home

Hauptmenü
Zum Nachlesen
Militärseelsorge
Notfallseelsorge
Militärbischof
Militärgeneralvikariat
Dekanatsbereich I / Ost
Dekanatsbereich II / West
Auslandspfarren
Institut f. Religion u. Frieden
Militärbischöfliche Bibliothek
Arbeitsgem. kath. Soldaten
Soldatenwallfahrten
Bildarchiv
Downloads
Impressum

 
Panoramen der Kath. Militärseelsorge




Veranstaltungskalender
Dezember 2017 Januar 2018
So Mo Di Mi Do Fr Sa
Week 48 1 2
Week 49 3 4 5 6 7 8 9
Week 50 10 11 12 13 14 15 16
Week 51 17 18 19 20 21 22 23
Week 52 24 25 26 27 28 29 30
Week 53 31

Login Form





Passwort vergessen?

Wer ist online
Aktuell 5 Gäste online

Besucher
Gesamt1536105

 

 

 

Aktuelles aus den Diözesen
Aktuelles aus den Militärpfarren

Wie Weihrauch steige mein Gebet vor dir auf... PDF Drucken E-Mail


Abschlussgottesdienst der Lehrgangsteilnehmer der Heerestruppenschule in Allentsteig

Abschlussgottesdienst der Lehrgangsteilnehmer"Wie Weihrauch steige mein Gebet vor dir auf..." Unter diesem Motto stand der Gottesdienst der am Ende des aktuellen Lehrganges der Heerestruppenschule, welcher bei der letztwöchigen institutsübergreifenden Übung ihren militärischen Höhepunkt hatte.

Auf der großen Wiese hinter der Truppenübungsplatzkirche traten die Lehrgangsteilnehmer an um Gott für den unfallfreien Lehrgangs- und Übungsverlauf zu danken. "Nicht alles in unserem Leben ist selbstverständlich," so Militärdekan Alexander Wessely, der letztlich auch Militärseelsorger des Kommandos der Heerestruppenschule ist.

Abschlussgottesdienst der Lehrgangsteilnehmer"So lade ich euch in dieser Feierstunde, bei dieser Feldandacht ein ganz konkret an jemanden zu denken der euer Gebet braucht, an den ihr denken wollt. Ich lade euch ein an einen verstorbenen in ganz besonderer Weise zu denken.

Ganz konkret an eine Situation aus euren Auslandseinsätzen und ganz konkret um EINE Bitte die ihr selbst für euch im Herzen tragt..." Und so wurden zwischen Gebeten, Psalmentexten und Glockengeläut für die Verstorbenen von den Soldatinnen und Soldaten Kerzen und Weihrauch entzündet als kleiner intime Geste des Gebetes wenngleich von vielen Kameraden umgeben.... "An wen denke ich? Für wen bete ich? Wie stehe ich in meinem Leben? Wie stehe ich vor Gott, der mich wunderbar erschaffen hat, so wie ich bin... letztlich als dankbarer Mensch, der erkennt, dass nichts selbstverständlich ist..."

Die sehr berührende uns stimmungsvolle Feldandacht klang schließlich noch in einem gesellig-kameradschaftlichen Beisammensein und vielen - mitunter tiefen - Gesprächen aus.


 
© Militärordinariat der Republik Österreich - 1070 WIEN, Mariahilferstr. 24