Home arrow Home

Hauptmenü
Zum Nachlesen
Militärseelsorge
Notfallseelsorge
Militärbischof
Militärgeneralvikariat
Dekanatspfarren
Militärpfarren
Auslandspfarren
Institut f. Religion u. Frieden
Arbeitsgem. kath. Soldaten
Soldatenwallfahrten
Bildarchiv
Downloads
Impressum

 
Panoramen der Kath. Militärseelsorge

Medien: Kirche und Militär
weitere Meldungen


Veranstaltungskalender
März 2012 April 2012 Mai 2012
So Mo Di Mi Do Fr Sa
Week 14 1 2 3 4 5 6 7
Week 15 8 9 10 11 12 13 14
Week 16 15 16 17 18 19 20 21
Week 17 22 23 24 25 26 27 28
Week 18 29 30

Login Form





Passwort vergessen?

Wer ist online

Besucher
Gesamt861541

 

 

 

Aktuelles aus den Diözesen
Aktuelles aus den Militärpfarren

Apostolat Militaire International


Das Österreichische Bundesheer stellt für weitere 3 Jahre
den Präsidenten der weltweiten Organisation Katholischer Soldaten

ImageDie Jahreshauptversammlung  des Apostolat Militaire International (AMI) fand im Zeitraum vom 21.09.14 bis zum 26.09.14 in einem Konferenzzentrum in der Nähe der Stadt MODRA, eine Fahrstunde nordostwärts von BRATISLAVA am Abhang der Kleinen Karpaten statt. Thematischer Ausgangspunkt für diese Konferenz war das übergeordnete AMI Motto für den Zeitraum 2012 – 2014 mit dem Titel „ Der Christliche Soldat im Dienst für den gerechten Frieden. Das Wort Gottes glaubhaft vorleben und vermitteln.“ Darauf basierend lag das Schwergewicht der Vorträge, Diskussionen und Arbeitsgruppen im Bereich des Jubiläumsjahres 2014. Vor allem im Rückblick auf den Ausbruch des 1. Weltkrieges wurden die ethischen und moralischen Herausforderungen für die Zukunft beleuchtet. Der sogenannte „Kalte Krieg“ stand dabei genauso im Blickpunkt der historischen Aufarbeitung, wie die Darstellung einer Afrikanischen und Hispanischen Perspektive der gegenwärtigen politischen Situation und der damit verbundenen  künftigen Problemfelder. Natürlich wurden auch die aktuellen krisenhaften Entwicklungen, wie zum Beispiel die Bestrebungen der islamistischen dschihadistisch-salafistischen Terrororganisation „Islamischen Staat“ (IS) mit dem Ziel, die gewaltsame Errichtung eines Kalifats zu erkämpfen, erörtert.

Auf besonderen Wunsch des Gastgebers seiner Exzellenz Militärbischof František Rábek wurde auch das erste Apostolische Schreiben von Papst Franziskus „Evangelii Gaudium; Über die Verkündigung des Evangeliums in der Welt von heute“ analysiert  und herausgearbeitet, inwiefern dieses Werk als Inspiration und als ethische und moralische Herausforderung für christliche Soldaten gelten kann.
Das Österreichische Bundesheer war mit einer starken Abordnung vertreten. Auf der einen Seite Generalmajor i. R. Mag. Norbert SINN als amtierender AMI Präsident mit seinen beiden Vizepräsidenten Oberst Michael JEDLIČKA und Offiziersstellvertreter Markus STROMBERGER, dem geistlichen Assistenten des Apostolat Militaire International Bischofsvikar Monsignore Dr. Werner FREISTETTER und auf der anderen Seite die offizielle Delegation unter der Leitung von Brigadier Mag. Martin JAWUREK und den Delegierten Oberstleutnant MA Friedrich AFLENZER und Offiziersstellvertreter Rudolf HAMMER.
AMI feiert 2015 sein 50 jähriges Bestehen. Aus diesem Anlass wird unter der Leitung von Oberst JEDLIČKA eine umfassende Jubiläumspublikation erstellt, die bei der Jubiläumskonferenz in Santiago de Compostela im September 2015 der Öffentlichkeit vorgestellt werden soll.

Österreich wird auch für die kommenden 3 Jahre die Geschicke dieser weltweiten Organisation Katholischer Soldaten lenken. Generalmajor i. R. Mag. Norbert SINN wurde einstimmig für eine neue Funktionsperiode zum AMI Präsidenten gewählt. Ihm zur Seite werden der neue Vizepräsident Oberstleutnant MA Friedrich AFLENZER und Offiziersstellvertreter Markus STROMBERGER stehen.


 
Gebetsmeinungen des Hl. Vaters im Oktober

 Image  

Allgemeine Gebetsmeinung:
Gott schenke Frieden, wo Krieg und Gewalt herrschen.

Missionsgebetsmeinung:
Der Sonntag der Weltmission entzünde in jedem den Wunsch, das Evangelium zu verkünden.



 
© Militärordinariat der Republik Österreich - 1070 WIEN, Mariahilferstr. 24