Home arrow Home

Hauptmenü
Zum Nachlesen
Militärseelsorge
Notfallseelsorge
Militärbischof
Militärgeneralvikariat
Dekanatsbereich I / Ost
Dekanatsbereich II / West
Auslandspfarren
Institut f. Religion u. Frieden
Arbeitsgem. kath. Soldaten
Soldatenwallfahrten
Bildarchiv
Downloads
Impressum

 
Panoramen der Kath. Militärseelsorge

weitere Meldungen


Veranstaltungskalender
März 2012 April 2012 Mai 2012
So Mo Di Mi Do Fr Sa
Week 14 1 2 3 4 5 6 7
Week 15 8 9 10 11 12 13 14
Week 16 15 16 17 18 19 20 21
Week 17 22 23 24 25 26 27 28
Week 18 29 30

Login Form





Passwort vergessen?

Wer ist online
Aktuell 1 Gast online

Besucher
Gesamt1172272

 

 

 

Aktuelles aus den Diözesen
Aktuelles aus den Militärpfarren

Besuch beim Diözesanbischof


ImageAm 28. September besuchten der mit der Führung betraute Militärkommandant von Burgenland, ObstdG Gernot Gasser und Militärdekan Alexander Wessely den Diözesanbischof von Eisenstadt, Bischof Ägidius Zsifkovics.

Bei dem sehr herzlichen Gespräch wurde von beiden Seiten die gute Zusammenarbeit zwischen der Diözese Eisenstadt, der Militärseelsorge und dem Bundesheer generell gelobt.


 
Kapellensegnung


Segnung der renovierten Kapelle am alten Militärfriedhof in Innsbruck-Pradl

ImageMilitärdekan in Ruhe Josef Haas segnete am 28. September im Rahmen eines großen Festakts des Militärkommando Tirol die neurenovierte Kapelle am k. & k. Militärfriedhof in Innsbruck-Pradl. Eine Ehrenformation des Stabsbataillons 6, ein Insignientrupp des Militärkommandos Tirol und Musikern der Militärmusik Tirol umrahmten die Segnung. Anwesend waren auch der Tiroler Militärkommandant, Generalmajor Herbert Bauer und der Burghauptmann Reinhold Sahl.

Die Kapelle des 1831 geschaffenen Friedhofs wurde 1842 errichtet und nun wieder in voller Pracht zu bewundern. Der Militärfriedhof ist nicht nur für gefallene Soldaten vorgesehen, es können auch in Friedenszeiten Soldaten und deren Angehörige beigesetzt werden.


 
Gebetsmeinungen des Hl. Vaters im September

 Image  

Allgemeine Gebetsmeinung:
Im Zentrum der Gesellschaft stehe die menschliche Person – indem jeder sich für das Gemeinwohl einsetzt.

Missionsgebetsmeinung:
Bewusstsein für Mission bei allen Christen – gestärkt durch die Meditation des Evangeliums und die Sakramente.



 
© Militärordinariat der Republik Österreich - 1070 WIEN, Mariahilferstr. 24