Osterbrief, Aschermittwoch

Digitale Bibliothek: Friedensethische Positionen der Kirchen

Informationen zum Dokument

Osterbrief, Aschermittwoch

Entstanden: 2001-02-28 - Wien
Institution: Österreichisches Militärordinariat
Autor: Werner, Christian
Funktion des Autors: Militärbischof
Religion: Katholische Kirche
Staat:
Österreich
Quelle (dt.): Österreichisches Militärbischofsamt, abgedruckt in: Hirtenbriefe 2001 aus Österreich, Deutschland und der Schweiz. Herausgegeben vom Institut für kirchliche Zeitgeschichte, Salzburg 2003, 353-356
Eingabe/Aktualiserung am: 2004-03-15
Dokumenttyp: Brief
Das Dokument ist vollständig aufgenommen worden.
Zugeordnete Themen: Elemente einer Ethik des Friedens / Religionen und Friede / Ethik des Soldaten

Kurze Einführung:
In seinem Brief an die Angehörigen des Österreichischen Bundesheers versucht Bischof Werner die Bedeutung des Wortes des Auferstandenen "Der Friede sei mit euch" aufzuzeigen: Im Anschluss an die Weltfriedensbotschaft des Papstes hebt er dabei die Bedeutung des Dialogs hervor, und zwar nicht bloß den zwischen Menschen, sondern besonders jenen zwischen Gott und den Menschen, der zum Dialog zwischen den Menschen befähigt. Der priesterliche Dienst ist dabei als Hilfe zu diesem Dialog zu verstehen: Priester sind Brückenbauer (so die Übersetzung des Wortes "pontifex", einer alten Bezeichnung für Priester).

Deutscher Text