Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite für Sie möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.
Wenn Sie fortfahren, nehmen wir an, dass Sie mit der Verwendung von Cookies auf den Webseiten von mildioz.at einverstanden sind.

 

Religion und Militär: „Kirche auf Distanz“

Kirche auf Distanz Kirche auf Distanz

1968 veröffentlichten Adolf Holl und Gerhard H. Fischer ein Buch über die Einstellung österreichischer Soldaten zu Kirche und Religion. Damals wurden noch 9 von 10 österreichischen Kindern katholisch getauft, der Anteil regelmäßiger Kirchenbesucher lag bei 34,5 % (Wien: 16,2 %).

Da das Niveau der wissenschaftlichen Erforschung religiöser Phänomene aus Sicht der Autoren zur Zeit ihrer Untersuchung allgemein nicht sehr hoch war, befassten sich die Autoren intensiv mit theoretischen Grundlagen, was man auch der Publikation deutlich anmerkt: Sie gehen in ihren Beiträgen ausführlich auf wissenschaftliche Literatur im Bereich Religionssoziologe/Religionspsychologie ein und diskutieren die Vor- und Nachteile der verschiedenen Ansätze. Methodisch entscheiden sie sich für die Faktorenanalyse. Bei der Auswertung der Ergebnisse gehen sie bewusst umsichtig und zurückhaltend vor. Die Mehrheit der Befragten sei bezüglich Religiosität wohlwollend eingestellt, sehe sich eher als religiös denn areligiös, ihre Einstellung gegenüber der Kirche als Organisation kann als freundlich distanziert bezeichnet werden. Dem Priester gegenüber schält sich das Bild einer gewissen emotionalen Distanz heraus, wobei die Einstellungen ambivalent sind (einerseits Abwertung der Priester als Beamte, andererseits Wertschätzung als Ratgeber). Für den Kirchenbesuch sind vor allem die Faktoren Religiosität und Sozialkontakt maßgeblich, letzteres in dem Sinn, dass jene eher in die Kirche gehen, deren Familie und Freundeskreis auch Kirchenbesucher sind. Auf die Einstellungen der Gesamtbevölkerung in Österreich können die Ergebnisse freilich nicht extrapoliert werden.

Adolf Holl, Gerhard H. Fischer: Kirche auf Distanz. Eine religionspsychologische Untersuchung über die Einstellung österreichischer Soldaten zu Kirche und Religion, Wien-Stuttgart, 1968, 114 Seiten

Buchnummer MBBA: 14.481

Link zum Medium im OPAC

MBBA