Home

Hauptmenü
Zum Nachlesen
Militärseelsorge
Notfallseelsorge
Militärbischof
Militärgeneralvikariat
Dekanatsbereich I / Ost
Dekanatsbereich II / West
Auslandspfarren
Institut f. Religion u. Frieden
Arbeitsgem. kath. Soldaten
Soldatenwallfahrten
Bildarchiv
Downloads
Impressum

 
Panoramen der Kath. Militärseelsorge

Medien: Kirche und Militär
weitere Meldungen


Veranstaltungskalender
September 2016 Oktober 2016
So Mo Di Mi Do Fr Sa
Week 35 1 2 3
Week 36 4 5 6 7 8 9 10
Week 37 11 12 13 14 15 16 17
Week 38 18 19 20 21 22 23 24
Week 39 25 26 27 28 29 30

Login Form





Passwort vergessen?

Wer ist online

Besucher
Gesamt1171631

 

 

 

Aktuelles aus den Diözesen
Aktuelles aus den Militärpfarren

Jubiläumsgottesdienst


50 Jahre Garnisonskirche Graz

Die katholische Militärpfarre beim Militärkommando Steiermark und die Militärpfarre beim Streitkräfteführungskommando feierten zum runden Jubiläum in der Kirche der Barmherzigen Brüder.

ImageSeit 1966 ist die Kirche der Barmherzigen Brüder auch Garnisonskirche des Bundesheeres in Graz. Am Sonntag, den 25. September, begingen die Militärpfarren dieses schöne Jubiläum mit einem Festgottesdienst mit reger Beteiligung aktiver und ehemaliger Soldaten, mit den Grazer Traditionsverbänden und vieler Wegbegleiter der Militärseelsorge und des Bundesheeres. Unter den Gottesdienstteilnehmern waren auch Generalmajor Heinrich Winkelmaier vom Streitkräfteführungskommando und der Militärkommandant der Steiermark Brigadier Heinz Zöllner. Festprediger Monsignore Franz Auer, Militärdekan im Ruhestand, betonte stark die friedensstiftende Kraft des Christentums und den ehrlichen Dialog zwischen Menschen, zwischen Religionen. „Es passt auch gut, dass wir am Sonntag der Völker unseren Festgottesdienst feiern. Es erinnert uns daran, dass wir einen Auftrag haben zur Nächstenliebe, zum Friedenstiften.“

Geehrt wurde Frau Luise Grinschgl, die schon auf 50 Jahre Dienst in der Kirche der Barmherzigen Brüder zurückblicken kann. Musikalisch gestaltet wurde der Gottesdienst von Organist Klaus Eder, einem Doppelquartett der Militärmusik Steiermark und dem Seemannschor Admiral Tegetthoff.  Die Militärmusiker spielten auch noch zur folgenden Agape auf, bei der viele Teilnehmende den Vormittag ausklingen ließen.


 
Patroziniumsmesse in Güssing 2016


ImageAm 23. September wurde das (vorgezogene) Patrozinium der Güssinger Kasernenkapelle „Unsere liebe Frau vom Rosenkranz“ gefeiert. Bischofsvikar Alexander Wessely und der Stadtpfarrer von Güssing, P. Raphael Rindler feierten mit rund 150 Soldaten, Zivilbediensteten und Gästen aus Güssing die Hl. Messe vor der Kasernenkapelle, unterstützt und musikalisch begleitet von der Militärmusik Burgenland.

In seiner Predigt ging Militärdekan Alexander Wessely auf die Frage nach Barmherzigkeit im Leben der Soldaten ein und erzählte dabei auch Erlebnisse, welche er bei seiner letzten Romwallfahrt machen konnte.

Image„Die Unterdrückten, die Leidenden, Hilfesuchenden gibt es überall,“ so der Militärpfarrer, „und auch wir müssen Barmherzigkeit üben, wie sie Gott mit uns übt.“ Als Erinnerung an die Barmherzigkeit Gottes  gab der Militärpfarrer schließlich jeden der mitfeiernden Soldaten einen kleinen Anhänger aus Rom mit, welcher das Logo des „Hl. Jahres der Barmherzigkeit“ zeigt und vom Hl. Vater gesegnet wurde. Schließlich gab es auch noch für die Grundwehrdiener Rosenkränze.

Am Ende des Gottesdienstes wurde noch dem Kommandanten des JgB19 zu seinem runden Geburtstag gratuliert und eine Christusikone überreicht.

Mit einer kleinen Agape, zu der alle Mitfeiernden geladen wurden und bei der die Möglichkeit zum Gespräch bestand klang der erste Teil des Patroziniums aus. Wie es sich aber für einen „Kirtag“ gehört, wurde anschließend weitergefeiert, allerdings auch „unkonventionell“: Seit Jahren ist es nun schon Tradition, dass am Nachmittag und Abend des Patroziniumstages im Kloster von Güssing für die Gemeinde von Güssing von der Militärpfarre Theater gespielt wird.

Und so gab es auch heute – die Erwachsenenvorstellung wird nachgeholt werden – eine Kindervorstellung für die kleinsten Gemeindemitglieder Güssings, als Dankeschön für die gute Zusammenarbeit zwischen der Pfarre Güssing und der Militärpfarre Burgenland.


 
Gebetsmeinungen des Hl. Vaters im September

 Image  

Allgemeine Gebetsmeinung:
Im Zentrum der Gesellschaft stehe die menschliche Person – indem jeder sich für das Gemeinwohl einsetzt.

Missionsgebetsmeinung:
Bewusstsein für Mission bei allen Christen – gestärkt durch die Meditation des Evangeliums und die Sakramente.



 
© Militärordinariat der Republik Österreich - 1070 WIEN, Mariahilferstr. 24