Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite für Sie möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.
Wenn Sie fortfahren, nehmen wir an, dass Sie mit der Verwendung von Cookies auf den Webseiten von mildioz.at einverstanden sind.

 

97Der Herbst der Militärpfarre Kärnten spannt einen Bogen vom traditionellen Pfarrfest im September bis zum militärischen Gedenkmarsch gegen das Vergessen im Oktober.

Klagenfurt, 19. Oktober 2016; Beim Pfarrkirchtag in der Soldatenkirche der Khevenhüllerkaserne in Klagenfurt-Lendorf durfte die neue Militärmusik Kärnten unter Militärkapellmeister Oberstleutnant Dietmar Pranter erstmals vor großem Publikum aufspielen. Militärdekan Msgr. MMag. Dr. Emmanuel Longin, Hirte der Soldatenkirche agierte als Prediger und Gastgeber und verlieh dem Fest wie immer seine besondere Note. Außerdem wurde der Gottesdienst, bei welchem der österreichweit bekannte Psychotherapeut und Theologe Dr. Arnold Mettnitzer weise und tiefgehende Worte gesprochen hat, von Brigadier in Ruhe Dr. Eugen Gallent an der Orgel und dem Seminaristen Oktavian Schrattel, der seine Stimme erklingen hat lassen, musikalisch umrahmt und gestaltet. Nach der Messe gab es noch ein gemütliches Zusammensein, wobei das leibliche Wohl nicht zu kurz gekommen ist.In der Zwischenzeit liefen unter der Organisation von Offiziersstellvertreter Markus Stromberger bereits die Vorbereitungen für das zweite herbstliche Highlight, der Gedenkmarsch gegen das Vergessen entlang des Bischof Paulitsch Pilgerweges am 19. Oktober.

Emmanuel Longin hat es verstanden wichtigen Ereignissen, wie etwa dem Hochwasserunglück Unterferlach, dem Flugzeugabsturz Rottenstein, dem Waidischbachunglück, aber auch den Pesttoten und dem im Vorjahr verstorbenen Oberst Ing. Christian Rauber zu gedenken und mit seinen Worten die Herzen der Marschierenden zu erreichen. 268 Personen, darunter SoldatInnen und Zivilbedienstete aus allen Garnisonen, sowie zahlreiche ZivilistInnen, folgten der Einladung der Militärpfarre, die ihren Ausgang bei der Wallfahrtskirche von Maria Rain genommen hat. Unter großem Glockengeläut ist die Pilgerschar in die wunderschöne Barockkirche eingezogen und wurde vom Quartett der Militärmusik Steiermark und Msgr. Longin begrüßt, der auch einleitende Worte gesprochen hat. Wichtige Station entlang des Pilgermarsches sind das Abstimmungsdenkmal, das Christopherus- und Pestkreuz sowie die zu Ehren Bischof Paulitsch errichtete Geburtskapelle.

Das offizielle Kärnten wurde durch den zweiten Landtagspräsidenten, Rudolf Schober vertreten. Als militärisch Höchstanwesender begleitete Oberst Erhard Eder die Pilgergruppe. Die Wallfahrt endete mit dem Schlusssegen und einem gemütlichen Beisammensein am Truppenübungsplatz Glainach.

Foto: Privat

Fronleichnam

Fronleichnam

Fronleichnam zählt zu den höchsten Feiertagen innerhalb des römisch-katholischen Kirchenjahres. Dieser Festtag trägt auch den Namen »Hochfest des heiligsten Leibes...

Weiterlesen

Pfingsten

Pfingsten

  Das Pfingstfest beschließt im Christentum die 50-tägige Osterzeit, die mit dem Ostersonntag beginnt, worauf auch die griechische Bezeichnung "pentekoste" (der...

Weiterlesen

Das Fest Christi Himmelfahrt

Das Fest Christi Himmelfahrt

Zu Christi Himmelfahrt (bekannt ist dieses Fest auch unter dem Namen „Erhöhung Christi“) feiern die Christen die Rückkehr Jesu Christi...

Weiterlesen

Empfehlungen

Für eine geistvoll erneuerte Normalitä…

Für eine geistvoll erneuerte Normalität - Hirtenwort der österreichischen Bischöfe zum Pfingstfest 2020

Pfingsten ist das Fest des Heiligen Geistes, der zu jeder Zeit Neues schaffen kann. Die verängstigten Jünger wurden durch diesen Geist ermutigt, ihre Isolation zu verlassen. Freimütig haben sie zur... Weiterlesen

Das Fest Christi Himmelfahrt

Das Fest Christi Himmelfahrt

Zu Christi Himmelfahrt (bekannt ist dieses Fest auch unter dem Namen „Erhöhung Christi“) feiern die Christen die Rückkehr Jesu Christi zu seinem Vater in den Himmel. Begangen wird dieses Hochfest... Weiterlesen

Lourdes: 62. Internationale Soldatenwall…

Lourdes: 62. Internationale Soldatenwallfahrt ist abgesagt.

Die 62. Internationale Soldatenwallfahrt nach Lourdes vom 13. bis 19. Mai 2020 wird nicht stattfinden. Der Gastgeber der Wallfahrt, der französische Militärbischof, Antoine de Romanet, hat die Wallfahrt am heutigen... Weiterlesen

7 Gaben

7 Gaben

Die 7 Gaben des Hl. Geistes Immer wieder „Sieben“: Die Sieben findet sich etliche Male in der Bibel, es ist ein altes biblisches und vorbiblisches Symbol, das für Fülle und Vollkommenheit... Weiterlesen

Advent in der Militärdiözese

Advent in der Militärdiözese

Advent ist die Zeit, mit der viele Menschen ganz eigene und bestimmte Vorstellungen verbinden. Es sind dies Wochen, in denen alte, überlieferte Bräuche wiederaufleben, eine Zeit, die geprägt ist von... Weiterlesen

Ich glaube an den Heiligen Geist…

Ich glaube an den Heiligen Geist…

Wie oft hat man diesen Satz im Glaubensbekenntnis schon ausgesprochen, aber wie wenig hat man darüber reflektiert, wie selten wurde bewusst gefragt, wer oder was dieser Geist ist. Der Heiligen... Weiterlesen

Mit Maria durch den Mai

Mit Maria durch den Mai

Warum wird sie gerade im Mai so verehrt? Maria, die Mutter Jesu, eine einzigartige, eine bemerkenswerte Gestalt: Sie ist über alle Grenzen hinweg bekannt, von ihr wurden unzählige Portraits gemalt, sie... Weiterlesen

So entstand die Soldatenwallfahrt

So entstand die Soldatenwallfahrt

Die jährlich stattfindende Internationale Soldatenwallfahrt nach Lourdes entstand 1958 aus einer gemeinsamen Initiative französischer und deutscher Militärseelsorger. Heute ist sie die größte Friedenskundgebung von Soldatinnen und Soldaten in den europäischen... Weiterlesen

60 Jahre Internationale Soldatenwallfahr…

60 Jahre Internationale Soldatenwallfahrt: Damals und heute!

1958-2018: 60 Jahre Soldatenwallfahrt. Vizeleutnant Richard Payer ist 1958 als 20-jähriger Zugführer bei der ersten Internationalen Soldatenwallfahrt dabei gewesen. Heuer, bei der 60. Jubiläumswallfahrt, wird er wieder mitfahren. Ein Erinnerungsbericht... Weiterlesen

30 Jahre Militärordinariat

30 Jahre Militärordinariat

"Ganz nah bei den Menschen und zugleich im Militär beheimatet sein": Das zeichnet mit den Worten von Militärbischof Werner Freistetter die heimische Militärseelsorge aus. Der Bischof eröffnete mit seinen Grußworten... Weiterlesen

Festgottesdienst zum Weltfriedenstag 200…

Weiters war anwesend eine Abordnung der Parlamentarischen Bundesheerbeschwerdekommission und der Militärkommandant von Wien Bgdr Mag. Franz Reiszner, sowie der Verteidigungs- und Militärattache der Republik Kroatien. Mit Militärbischof Mag. Christian Werner konzelebrierten... Weiterlesen

Bildergalerien

30 Jahre Militär...
Altarweihe in der...
Lourdes 2018
Requiem für Kaise...
Weltjugendtag 201...
Bischofskonferenz...